Orange ist das neue Schwarz – Orangecurd

Wieder mal etwas eher unspektakuläres, dafür aber sehr lecker.

Lemoncurd hat ja mittlerweile einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangt und womit? Mit Recht! Lecker ist das alle Mal und erstaunlicherweise dauert es nicht wesentlich länger, als ein Puddingpulver-Päckchen der bekannten Doktoren zu öffnen und zu verarbeiten.

Hier meine Abwandlung zum Orangencurd, als Innenleben für die Torte für SchwiPa!

 

Orangencurd:

300 ml Saft von Bioorangen und den Abrieb einer Orange

40 g Speisestärke

80 g Zucker

3 Eier, zimmerwarm, verquirlt (ich hier 2, weil sehr, sehr groß)

50 g Butter, gestückelt, sehr kalt

 

DSCN0401.JPG

Den Saft mit Stärke und Zucker verrühren und in einem kleinen Topf langsam zum kochen bringen.

Wenn der Saft aufgekocht ist, vom Herz ziehen, die Butter einrühren. Den Topf wieder bei kleinster Hitze aufsetzen und langsam das Eigemisch unter Rühren (!) zugeben.

Immer weiterrühren, bis die Masse anfängt einzudicken. Bis zur gewünschten Dicke weiterrühren und dann sofort und noch heiß in ein sterilisiertes Glas geben und mit Folie abdecken (Haut und so).

DSCN0405.JPG

Oder gleich essen….. ich hatte meine liebe Not, es bis zur weiteren Verwendung vor dem liebsten Mitbewohner zu verstecken 🙂

 

More to come für Torte von SchwiPa

Viel Spaß!

Küchenstückle 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.